Theaterhaus G7

Die Website des Theaterhauses G7

Geschenke_A4

Der Adventskalender.

Türchen Nummer 15.

Samstag, 15. Dezember um 20 Uhr.

Barfuss und Battnott- ein musikalisches Chaos-Comedy-Kabarett Duo

Die beiden Bällebademeister Nisse Barfuss und Lars Battnott verstehen es ihr Publikum durch blöde Geschichten und unrhythmische Lieder zu langweilen.
Sie können das und das.
Sie sind da und da aufgetreten.
Sie sind selten. Und gut. Selten gut.
Man schaut denen einfach gerne zu.
Die sind völlig abgedreht, witzig. 
Überraschen immer wieder, weil die so vielseitig sind. So facettenreich. 
Und weil auch das ganze Programm so facettenreich ist.
Ich meine, du musst dir vorstellen: Erst wirste mit Bällen überschüttet, dann bauste Papierflieger und dann singen die lockeren Plappermäuler über wackelnde Pobacken.
Mit einem Schwertfisch auf dem Kopf und einem Handstaubsauger im Anschlag verdichten Barfuss&Battnott Gedanken, die keiner hat, aber alle kennen.

Täglich wechselndes Überraschungsprogramm!

23 liebe, lange Abende hat der Advent. Viel Glühwein hat der Weihnachtsmarkt. Und lange Wunschzettel haben wir alle. Damit nun keiner in der Vorweihnachtszeit zum Alkoholiker werden muss und sich vor Langeweile beim Online-Shopping ruiniert, haben wir für alle einen Adventskalender gebastelt.

24 Türchen, die jeden Abend eine famose Überraschung bieten. Eigene Theaterproduktionen, Gäste aus ganz Deutschland, Kabarett, Performances, Improvisiertes und Musik warten hinter den lieben Theaterhaustürchen.

Was genau gespielt wird, geben wir jeden Tag zur Mittagszeit bekannt auf Facebook und unter www.theaterhausg7.de.

 

Beginn jeweils um 20 Uhr. Sonntags um 16 Uhr

Kassenöffnung eine Stunde vorher.

Einheitspreis 10 Euro, Kinder bis 14 Jahren 6 Euro

5er-Karte (übertragbar) nur an der Abendkasse erhältlich für 40 Euro.

5x Theater, 4x dafür bezahlen.

 

Für Student*innen der Universität Mannheim gilt beim Adventskalender der 2 für 1-Freundschaftsrabatt.

Kauft eine Adventskalenderkarte und bekommt eine gratis dazu.

Einfach die ecUm vorzeigen und einmal Eintritt sparen.

KuTi neues Logo

In Zusammenarbeit mit dem Kulturticket der ASTA Mannheim.

 

Der Adventskalender ist außerdem Partner vom Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.

logo-kupaRGB



Letztes Update: 15.12.

Papierkorb_A4

Eine Kooperation von Theaterhaus G7 und dem Nationaltheater Mannheim

Wenn wir das Scheitern nicht lediglich als eine lästige Vorstufe des Erfolges abtun, sondern als autonomen Gegenstand betrachten, dann ist es nur folgerichtig, unsere Papierkörbe archäologisch zu durchforsten und all die als „gescheitert“ abgestempelt und entsorgten Artefakte zu Tage zu fördern und die versäumte Auseinandersetzung mit Ihnen nachzuholen. Wer kann schon sagen, ob sich darunter nicht auch wahre Schätze verbergen? Auch erfolgreiche Autor*innen haben Texte verworfen, in den Tiefen ihres PCs versteckt, die nie ihren Weg an die Öffentlichkeit fanden, die nur Entwürfe geblieben sind und nie fertig wurden oder nicht fertig werden sollten. Ein riesiger (digitaler) Papierkorb mit gescheiterten Texten! Wir haben renommierte Autor*innen gebeten, uns das eine oder andere Fragment zum Lesen zur Verfügung zu stellen. Einige haben schon in ihren Papierkörben gekramt und uns ihr als „gescheitert“ abgestempeltes Material zur Verfügung gestellt.

In der zweiten Ausgabe dieser neuen Lesereihe schenkt uns Autorin Maja das Gupta ein Kleinod aus ihrem Papierkorb.

Gelesen und eingerichtet werden die Lesungen sowohl von Ensemblemitgliedern des Nationaltheaters als auch von künstlerischen Mitarbeiter*innen des Theaterhauses.

Künstlerische Leitung: Pascal Wieandt

Freitag, 14. Dezember um 20 Uhr im Casino Werkhaus am Nationaltheater Mannheim

Karten: 12 Euro, ermäßigt 9 Euro

Mit freundlicher Unterstützung durch:

BASFw_wh100tr_4c

 

 

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Eine Produktion vom Theater Maren Kaun

Maulwurf_08

Oh nein! Es ist überhaupt nicht in Ordnung, sein Geschäft auf anderer, zumal kleinerer Leute Kopf zu machen. Auch ein Maulwurf ist schließlich jemand. Eine hundsgemeine Ungerechtigkeit! Da hilft nur eins: Auf! Und ihn finden. Die Sache muss geklärt werden.
Eine anrüchige Geschichte zwischen Fell- und Federvieh mit feiner Nase in Szene gesetzt für Figuren, Musik und eine Spielerin.

Für Kinder: ab 4 Jahren
Spieldauer: ca. 40 Minuten
Regie: Ines Müller-Braunschweig

Spiel: Maren Kaun

Spieltermine: 26., 29. & 30. Dezember, jeweils um 16 Uhr

Karten: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro, Kinder bis 14 Jahren 6 Euro

 

2019 wird das Theaterhaus 30!

 

Die beste Gelegenheit, sich anzuschauen, was war, was ist und was kommen soll. Und das wollen wir mit euch zusammen herausfinden! In einem Jahr voller Einladungen und  gemeinsamer Abende vor und hinter der Bühne. Beim Kochen, Trinken und Essen mit euch allen, unseren alten und neuen Hausfreund*innen!

Vom offenen Theaterforum für alle, die Herz und Hand anlegen wollen an unserem kleinen Häuschen über gemeinsame Abendessen bei Topf statt Theater, bei unserer Reihe Hausgespräche, in unserer Werkstatt am Donnerstag, bei gemeinsamen Workshop-Abenteuern, Grillabenden, natürlich beim Theaterschauen und Theatermachen bis zum großen Jubiläumswochenende im Herbst und hoffentlich weit darüber hinaus.

Weil wir es weiterhin allen Menschen möglich machen wollen, an unseren Theaterabenteuern teilzuhaben, arbeiten wir auch in diesem Jahr wieder dem Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. und dem ASTA Kulturticket der Universität Mannheim zusammen. Und im Jubiläumsjahr gibt es ab dem 1. Januar 2019 zusätzlich zu vielen eintrittsfreien Veranstaltungen unsere neuen Jubiläumskartenpreise.

Vier Kategorien für unterschiedlich gut befüllte Geldbeutel stehen zur Verfügung:

Die Theaterfürwirklichalle-Karte zu 5 Euro,

die nutzerfreundliche IchwillöfterinsTheaterfürmeinGeld-Karte zu 9 Euro,

die EineEintrittskarteistebeneineEintrittskarte-Karte für 14 Euro

und die Superjubiläumsunterstützerkarte für 20 Euro.

 

Wir hoffen, hiermit für alle eine Möglichkeit geschaffen zu haben, um Theater nicht als seltenen Luxus zu begreifen, sondern der Bühne einen festen Platz im eigenen Leben zu geben. Bei uns ist jedenfalls immer ein Platz für Euch frei! Also, lasst uns reden, machen und feiern. Lasst uns denken, lachen und zusammen in die nächsten 30 Jahre starten!

Auf ins Geburtstagswunderjahr 2019!

 

Es kommt..._A4

Ein Monolog von Carmen Priego

Premiere am 31. Januar um 20 Uhr

Jasmin wird von ihren Mitschülern mit einem einzigen Wort zur Außenseiterin erklärt. Sie ist eine starke Persönlichkeit, doch trifft sie die geflüsterte Beleidigung ins Mark. Das eine Wort löst einen Sturm in ihr aus, den sie mit aller Wucht ausbrechen lässt. Das Stück von Carmen Priego zeigt Jasmins existenziellen Kampf um Selbstbestimmung und Respekt.

Im Anschluss an die Vorstellungen laden wir jedes mal zum Hausgespräch ein. Mit wechselnden Gesprächspartner*innen schauen wir auf unterschiedliche gesellschaftliche Themen, die eng mit Carmen Priegos Text verbunden sind.

 

Mit: Sina Peris

Regie: Pascal Wieandt

Ausstattung:  Marcela Snaselova

Karten 5/9/14/20 Euro

Eine Kooperation von Theaterhaus G7 mit Pascal Wieandt.

Mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Mannheim.

 

Weitere Termine:

 

Samstag, 2. Februar um 20 Uhr

Und im Anschluss an die Vorstellung Hausgespräch #1

Mit Prof.Dr. Eva Eckkramer (Universität Mannheim)

Thema: Frauen in der Wissenschaft: von der gläsernen Decke und vermeintlich gleicher Bezahlung

 

Donnerstag, 7. Februar um 20 Uhr

Und im Anschluss an die Vorstellung Hausgespräch #2

Mit Inka Bankwitz (Regionalsprecherin Rhein-Neckar
BücherFrauen e.V./Women in Publishing)

Thema: Sichtbarkeit von Frauen im Kulturbetrieb

 

Freitag, 22. Februar um 20 Uhr

Und im Anschluss an die Vorstellung Hausgespräch #3

Mit Prof.Dr. Julia Hansch (Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim)

Thema: Frauen in der Wirtschaft – Gender Pay Gap

 

In Kooperation mit dem Mannheimer FrauenKulturRat

Logo-FrauenKulturRat_Mit-Claim-CMYK