Schreibwerkstatt

Kollektiv Junge Literatur Mannheim

“In meinem ersten Leben aber, meinem ersten Land, schlenderten wir durch die Straßen Kiews, als mich Mama ruckartig anhielt. Ich war bedenkenlos auf einen Gullydeckel getreten. Damals-Mama beugte sich herunter, sah mir ernst in die Augen und sprach: »Zaja«, mein Häschen, »in diesem Land darfst du niemals auf Gullydeckel treten, hörst du? Du weißt nie, ob sie festgeschraubt sind, und dann fällst du rein und kommst nie wieder zu uns hoch! Versprich mir, dir das zu merken.«”

Im Rahmen von Mannheim liest ein Buch gestalten wir die Schreibwerkstatt am 17.10. zum Thema Gullydeckel – ein wiederkehrendes Motiv in Dmitrij Kapitelmans “Eine Formalie in Kiew”. Wer das Buch bis dahin nicht gelesen hat – macht nichts! Wir bringen die entsprechende Textstelle mit und lesen sie nochmal gemeinsam.

Wir, das ist eine Gruppe aus jungen und junggebliebenen Schreibenden – Schüler*innen, Studierenden und Berufstätigen. Wir treffen uns, um zu schreiben, über Literatur zu sprechen, wir veranstalten Lesungen und andere Aktionen rund um Text und Sprache im Raum Mannheim und Umgebung.