Stück für Stück

Plattform für internationale Neue Dramatik

Als Zentrum für Neue Dramatik hat sich das Theaterhaus G7 die Förderung deutscher und internationaler Autor*innen auf die Fahnen geschrieben. Unser Programm zeichnet sich aus durch neue internationale Stücke zum Beispiel von türkischen, französischen, serbischen, ägyptischen, russischen, italienischen und deutschen Autor*innen. Diese Vielfalt bündelt sich bei Stück für Stück an drei aufregenden Tagen.

Volle Kanne Neue Dramatik

Dieses Novemberwochenende hat es in sich. Erlebt sechs neue Stücke und lernt ihre Autor*innen kennen! Zu jedem Stück gibt es ein moderiertes Hausgespräch, bei dem ihr mit den Menschen hinter den Texten und dem künstlerischen Team der szenischen Umsetzung ins Gespräch kommen könnt.

Auf dem Festival tummeln sich zahlreiche Autor*innen und Übersetzer*innen, Dramaturg*innen und Verlagsmitarbeiter*innen, die eigene Stücke präsentieren oder neue kennenlernen wollen. Die dramatischen Texte und der gemeinsame Austausch darüber stehen bei Stück für Stück im Mittelpunkt. Damit ist Stück für Stück eine wichtige Plattform zur Förderung, Übersetzung und Verbreitung von Theatertexten.

Das Wochenende für neue Dramatik entsteht in Kooperation mit EURODRAM und dem Kulturamt der Stadt Mannheim. Unter anderem präsentieren wir bei Stück für Stück die jährliche Stücke-Auswahl von EURODRAM.

EURODRAM ist ein europaweit agierendes Netzwerk für Theater in Übersetzung, das den Austausch zwischen Übersetzer*innen, Autor*innen und der europäischen Theaterszene fördert. Derzeit umfasst das Netzwerk ca. 30 Komitees mit etwa 300 Mitgliedern. Dabei gibt und gab es neben dem Theaterhaus G7 Mannheim auch Kooperationen mit dem Theater Drachengasse Wien, dem Schauspiel Leipzig, dem Nationaltheater Mannheim, dem Kunstfest Weimar und dem Dramatiker|innenfestival Graz.

Die Verbindung zwischen dem Theaterhaus G7 und EURODRAM besteht seit 2016. In diesem Jahr war das Theaterhaus erstmals Gastgeber und präsentierte die Auswahl-Stücke in Lesungen und Autor*innengesprächen. Das EURODRAM-Netzwerk ist für das Theaterhaus ein wichtiger Partner bei der Suche nach neuen Theatertexten. Seit 2022 präsentiert das Theaterhaus G7 bei Stück für Stück eine eigene Auswahl an neuen Stücken und weiterhin die jährliche Stücke-Auswahl des deutschsprachigen EURODRAM-Komitees.

Rückblick Stück für Stück 2022. Fotos: Elisa Berdica

Rückblick Stück für Stück 2023.
Fotos: Miriam Stanke (1-6, 8), Thomas Tröster (7)

Die Stücke 2023:

FR | 17.11.2023, 20 Uhr
Szenische Lesung
Nachts im Ozean
Ein Stück von Michel Decar
Im Anschluss findet ein Hausgespräch statt

SA | 18.11.2023, 15 Uhr
Lesung
zu unseren füßen, das gold, aus dem boden verschwunden
Ein Stück von Svealena Kutschke
Im Anschluss findet ein Hausgespräch statt

SA | 18.11.2023, 17 Uhr
Lesung
Ich will die Menschen ausroden von der Erde
Ein Stück von María Velasco
Aus dem Spanischen von Franziska Muche
Im Anschluss findet ein Hausgespräch statt

SA | 18.11.2023, 20 Uhr
Szenische Lesung
brand
Ein Stück von Volker Schmidt
Im Anschluss findet ein Hausgespräch statt

SO | 19.11.2023, 15 Uhr
Lesung
Himmelweg
Ein Stück von Juan Mayorga
Aus dem Spanischen von Stefanie Gerhold
Im Anschluss findet ein Hausgespräch statt

SO | 19.11.2023, 18 Uhr
Szenische Lesung
Der Mann im Tauchanzug
Ein Stück von Freek Mariën
Aus dem Flämischen von Barbara Buri
Im Anschluss findet ein Hausgespräch statt


Fotos
Elisa Berdica